Home Ausbildung Fachoberschule Fachoberschule

Fachoberschule

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Die Fachoberschule baut auf einem mittleren Schulabschluss auf und vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung.

Wer über einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Schulabschluss verfügt, kann an der zweijährigen Fachoberschule (Klassenstufen 11 und 12) die Fachhochschulreife erwerben. Die zweijährige Fachoberschule beinhaltet in der Klassenstufe 11 ein Praktikum, welches in der fachrichtungsbezogenen Branche, außerhalb der Schule stattfindet.

Wer zusätzlich zum Realschulabschluss bereits einen Berufsabschluss erworben hat, der der Fachrichtung förderlich ist, kann an der einjährigen Fachoberschule (Klassenstufe 12L) die Fachhochschulreife erwerben.

In der Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie wird neben den allgemein bildenden Fächern der Bezug zur Fachrichtung durch das Unterrichtsfach Produktionstechnologie sowie das Prüfungsfach Agrarbiologie hergestellt.

Die mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachoberschule erworbene Fachhochschulreife berechtigt bundesweit zum Studium an Fachhochschulen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, dem 17. November 2017 um 17:43 Uhr