Umwelt baut Brücken

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Alle Artikel aus Bereich Schülerarbeiten und Projekte - Umwelt baut Brücken

........................................................................................................................................................................................

- Jugendliche im Europäischen Dialog -

Unsere Schule nimmt als eine von 68 weiterführenden Schulen an dem ost - west - europäischen Austauschprojekt
"Umwelt baut Brücken" vom 01.10.2005 bis zum 30. 09. 2008 teil.

Dieses europäische Umweltprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), des Zentrums für Umweltkommunikation der DBU (ZUK) und des Instituts zur Objektivierung von Lern - und Prüfungsverfahren (IZOP) steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler.

Schülerinnen und Schüler aus 34 Schulen aus Deutschland und 34 Schulen aus Polen, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn wollen gemeinsam Umweltprojekte im jeweiligen Partnerland recherchieren, darüber in der heimischen Presse publizieren und dabei natürlich fleißig Erfahrungen austauschen. 'Ganz nebenbei' soll so an der Brücke zwischen diesen Partnerländern im erweiterten Europa mitgebaut werden.

Das Projekt verfolgt im Wesentlichen drei Ziele:

1.Europäischer Dialog

In jedem Projektjahr besuchen sich die Projektgruppen gegenseitig und wohnen während des etwa einwöchigen Besuchs in den Familien der gastgebenden Partnerschulgruppe. 14 Schülerinnen und Schüler der 11/12. Klassen unseres Beruflichen Gymnasiums der Profilrichtungen Agrarwissenschaft und Biotechnologie nehmen am Projekt teil.

Unsere Partnergruppe kommt aus der Slowakischen Republik vom Gymnázium Jána Papánka aus Bratislava.
Zum gegenseitigen Kennenlernen werden die beiden Gruppen im "Internationalen Begegnungszentrum Ostritz - St. Marienthal" vom 22. - 26.01.2006 eine Begegnungswoche verbringen.

2.Umweltbildung

Die jungen Leute sollen für Umweltfragen und die Belange einer nachhaltigen Entwicklung im geeinten Europa sensibilisiert werden. Deshalb recherchieren beide Projektgruppen jeweils ein Umweltthema in der Region der gastgebenden Schule.

3.Medienkompetenz und Leseförderung

Die Schüler sollen mit dem Medium "Tageszeitung" vertraut gemacht werden und die Zeitung kompetent und kritisch lesen und nutzen lernen. Die "Sächsische Zeitung" (als Journalist Thomas Bärsch) wird unser Projekt betreuen. Unsere Projektgruppe erhält ein kostenloses Abonnement der "SZ" für 3 Monate.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, dem 03. April 2011 um 18:10 Uhr